9 Live & Co

Veröffentlicht auf von Betrug

Heute, liebe Leser und Leserinnen möchte ich mich speziell an spielsüchtige Menschen wenden. Selbstverständlich auch an die Leser, die an der Schwelle zur Spielsüchtigkeit stehen. Die Spielsüchtigkeit - und hier erkennt man wieder einmal ganz genau - wie andere erpicht darauf sind, diese "kranken" Menschen auszubeuten. Glauben Sie mir, ich habe das alles auch durchgemacht. Also besser gesagt mit meinem Sohn. Und ohne Scham gebe ich zu, dass auch ich mal diesem knallharten Betrug (fast) erlegen war. Aber ich konnte mich durch viel Eigenwillen wieder davon befreien.

Da die Stammleser hier wissen, dass ich keinerlei Hemmungen habe, Betrug, den ich auch nachweisen kann, gnadenlos aufzudecken, benenne ich heute auch gerne mal ein paar Fernseh-Sender, die bei diesem Betrug mitmachen. Hierzu gehören unter anderem die Fernseh-Sender RTL, Kabel 1, DSF sowie Pro7 und so einige andere. Es ist wahrlich ein Skandal ohne Ende, welche Tricks die jeweiligen Moderatoren Jürgen Milski, Alida-Nadine Kurras und andere, anwenden, um den spielsüchtigen Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Auch ich wurde mit 5000,00 € hereingelegt. Ich hatte die 5000,00 € Leitung getroffen und das gleich 2-mal hintereinander, aber die Stimme am Telefon stritt das ab. Meine Beschwerde an 9 live wurde abgeschmettert und Geld für einen Rechtsanwalt hatte ich nicht. Im Gegenteil, die Rechtsberatung gab mir den Tipp, die Klage bleiben zu lassen, weil es mir als schwierig wäre, es nachzuweisen, dass ich wirklich 2-mal die 5000,00-€-Leitung getroffen hätte. Dies war für mich persönlich der Grund sofort aufzuhören. Angerufen hatte ich etwa 60-mal insgesamt.

Die Maschen der Moderatoren die Zuschauer zum Anrufen zu bewegen.
Es ist wirklich grandios, welche Tricks diese Moderatoren anwenden. Dies kann hier eigentlich gar nicht alles genannt werden, weil es eine ellenlange Liste geben würde. Selbst eigene Mitarbeiter, sitzend in einem Nebenraum, nehmen mit fingierten Anrufen teil. Und angeblich kommen dann ja diese "Anrufer" mehrmals durch.
Prinzipiell brauchen Sie sich überhaupt nicht zu beeilen, wenn Sie dort anrufen möchten, denn alleine der Redakteur entscheidet, wann er einem Anrufer die Leitung freimacht. Und wenn das Geldband läuft und man merkt, es wird immer voller, dann können Sie zu 95 % damit rechnen, dass im allerhöchsten Fall noch zwei bis drei Anrufer durchkommen. Die richtige Antwort zu haben, hat eine Chance von etwa höchstens 1 %. Oder glauben Sie vielleicht, dass Sie für das Wort "Hauskatze" als Beispiel genannt, 50.000,00 € und mehr bekommen, die sich mittlerweile am Geldband angesiedelt haben?
Und wenn schon verlautet wird, dass heute bei Gewinn wieder einmal per Blitzüberweisung der Gewinn auf Ihr Konto überwiesen wird - vorausgesetzt, die richtige Antwort ist gefallen, dann ist das eine reine Lachplatte. Blitzüberweisung heißt: Das Geld ist morgen auf Ihrem Konto. Das ist heutzutage ganz normal. Eine normale Überweisung kann auch mal zwei Tage dauern. Aber spätestens dann ist eine Überweisung egal von welcher Firma auf dem Konto des Empfängers. Einzige Ausnahme, bei Auslandsüberweisungen, da kann es auch mal drei Tage dauern, aber das ist sehr selten.

Sichtlich enttäuscht war ich allerdings, als ich erleben musste, wie frühere Schauspieler der RTL-Serie Gute Zeiten schlechte Zeiten (GZSZ) sich diesen Betrügereien hingeben und als Moderatoren bei diesen Abzockerspielen mitwirken. Haben solche Moderatoren eigentlich kein schlechtes Gewissen oder sind sie wirklich so abgebrüht, dass sie alles mitmachen, Hauptsache das Geld stimmt am Monatsende - wenn auch auf Kosten der Spielsüchtigen.

Das Zocken über das Internet in sogenannten Spielkasinos.
Auch hier ist eine ähnliche Vorgehensweise. Bei Gewinn wird das Geld aus irgendwelchen Sicherheitsgründen erst nach etwa 4 Wochen ausbezahlt. Zuvor müssen Sie aber erst noch eine Kopie Ihres Personalausweises per Post, nicht per E-Mail, zum Beispiel nach London schicken. Denn diese ganzen Spiele-Portale sind ja nach deutschem Gesetz in Deutschland nicht mehr erlaubt. Selbstverständlich können Sie, wenn Sie möchten, Ihren Gewinn in der Wartezeit aber trotzdem wieder benutzen, um weiter spielen zu können. Und schon ist die Chance für den Portalbetreiber erheblich gestiegen, dass er nichts mehr an Sie überweisen muss. Hat Ihr Gewinn aber eine bestimmte Höhe überschritten, wird das Geld noch dazu in mehreren Raten überwiesen - so, wie es einem Bekannten von mir passiert ist. Er hatte etwa 900 € gewonnen. Seinen Gewinn bekam er auf 2-mal überwiesen - nach einer Wartezeit von 6 Wochen.

Verehrte spielsüchtige Leser und Leserinnen.
Zum Schluss bleibt mir nur noch ein Rat an Sie. Versuchen Sie Ihre Spielsucht in den Griff zu bekommen. Egal wie lange Sie schon spielen. Es ist nie zu spät, den Abzocker- und Betrugsfirmen zu zeigen, dass Sie stärker sind. Genieren Sie sich nicht, in eine Therapie zu gehen. Falls es ein Trost oder eine Ermutigung für Sie ist. Sie sind mit Sicherheit nicht der/die Einzige, solcher Therapiebesuche. Geben Sie niemals auf. Wie schon erwähnt, ich weiß, von was ich spreche.

Ich wünsche Ihnen von ganzem Herzen viel Erfolg, um sich von Ihrer "Krankheit" zu entledigen.

Lieben Gruß
Manfred Dietrich

Kommentiere diesen Post