Heizen und Heizkosten für Mieter

Veröffentlicht auf von Betrug

Hallo und guten Tag, liebe Besucher von betrug.over-blog.de.

Heute habe ich etwas für Sie - die alljährliche Heizkosten-Abrechnung. Ärgern Sie sich auch jedes Jahr darüber, wenn Sie wieder einmal nachzahlen dürfen, anstatt Geld zurückbekommen?
Das kann ich sehr gut verstehen.
Der "Witz" an der Sache ist, dass im Normalfall vermutlich mehr Endverbraucher Geld zurück erhalten sollten, anstatt nachzahlen zu müssen.

Weshalb sollten viele Endverbraucher noch Geld von ihren örtlichen Stadtwerken erhalten?

In diesem Fall gehe ich von meinem Erlebnis aus.
Ich habe vor Kurzem am Wochenende den Notdienst unseres Vermieters, der GBG Mannheim angerufen, weil ich keine Wärme in meine Wohnung bekam. Fast alle 5 Zentralheizungskörper waren total kalt - bis auf einen - der wurde lauwarm. Selbst das Entlüften an einem der kalten Heizungskörper für den ich einen Schlüssel hatte, brachte kein positives Ergebnis. Alle Heizkörper waren voll auf aufgedreht.

Der Notdienst-Techniker kam und schaute sich alle Heizkörper an und entlüftete sie. Bei 2 Heizkörpern strömte jede Menge Luft heraus. Aber selbst das brachte nichts. Daraufhin kontrollierte der Techniker noch mehrere etwas dickere Rohre, von denen ich gar nichts wusste - die waren hinter einer Wand versteckt. Aus diesen Rohren strömte auch jede Menge Luft heraus. Ich konnte das kaum glauben. Aber - der Techniker war immer noch nicht zufrieden. Er ging nun in den Keller, in dem der große Wassertank steht. Nach etwa 30 Minuten kam er wieder in meine Wohnung zurück. Nebenbei erwähnt, ich wohne in einem 4-Etagen-Wohnblock, ganz oben. Er erzählte mir dann, dass er auch dort alle Rohre entlüften hat und dem Tank jede Menge Wasser zuführen musste. So etwas habe er noch nie erlebt, meinte er. Er ging dann noch einmal zu diesen Rohren, die ich bisher noch nicht entdeckt hatte, entlüftete diese noch einmal - und wieder strömte jede Menge Luft heraus. Kurz darauf - oh, welch ein Wunder - wurden alle Heizkörper so heiß, dass ich sie fast nicht mehr berühren konnte.

Die Auskunft des Technikers mir gegenüber

Sehr gerne machen so manche Techniker nur die Arbeit, die sie verrichten müssen - aber auch nicht mehr. Also gerade das Nötigste. Deshalb braucht sich auch niemand wundern, warum selbst bei voll aufgedrehter Heizungskörpern nur minimale - wenn überhaupt - Wärme aus den Heizkörpern ausströmt.
Auf die Frage von mir, weshalb nur bei mir die Heizkörper kalt waren, nicht aber bei meinen Nachbarn in den unteren Etagen, gab er mir eine plausible Erklärung. Die Luft wird durch das Wasser in den Rohren immer bis ans äußerste Ende einer Leitung gedrückt. Und da ich also der Letzte bin - in der vierten Etage wohnend -, sammelt sich also alle Luft in meinen Heizkörpern, respektive den Heizungsrohren.

Verehrte betroffene Endverbraucher,

wenn auch bei ihnen die Heizung nicht genügend Wärme erbringt, genieren Sie sich nicht, dem Techniker auf die Finger zu schauen und wenn es sein muss, ihn freundlich darauf hinzuweisen, dass auch im Keller Arbeit auf ihn warte. Es ist Ihr Geld.
Ob die Heizungskörper richtig heiß oder auch nur lauwarm werden, die Flüssigkeit im Heizungs-Thermostat nimmt trotzdem ab. Sie müssen nicht für etwas bezahlen, für das Sie keine Leistung erhalten. Zumindest können Sie ihrem örtlichen Anbieter sozusagen die "Pistole auf die Brust setzen" und fordern, dass Ihre Heizung einwandfrei funktioniert oder Sie melden Preisminderung an.

Informieren Sie sich auch beim auch beim http://verbraucherschutz.de/ über Ihre rechtlichen Möglichkeiten. Es ist in vielen Fällen eindeutig erwiesen, dass Verbraucher oftmals zu viel bezahlen und zu wenig Leistung erhalten.
Leider ist es aber so, dass viele Verbraucher sich nicht auskennen und sich dadurch nicht zu wehren wissen. So ging es bisher auch mir. 

Kommentiere diesen Post